Ausprobiert/ featured/ Winter

Goldene Milch

Info: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit EDEL KRAUT* entstanden.

Goldene Milch ist wahrhaft zauberhaft. Die größte Arbeit in der Zubereitung ist, die Gewürze aus dem Schrank zu holen. Der Rest geht flux, auch an stressigen Abenden. Man spricht ihr heilende Wirkung in vielerlei Hinsicht zu und durch die leichte Schärfe des Ingwer und Pfeffer heizt sie den Köper wohlig warm auf.

 

Wer dem Rezept der goldenen Milch hier zum ersten Mal über den Weg läuft, wird sich fragen, ob das mit so viel Gewürzindus überhaupt noch schmackhaft ist. Doch einmal getestet wird dem Kukurmawahn nichts mehr im Wege stehen. Mich hat es schon überzeugt, als ich hörte, das es einer der Hauptbestandteile von Curry ist. Irgendwie klar, wenn man denn vorher schon mal das Wissen erworben hätte, das Curry eine Gewürzmischung ist.

6 Gründe „Goldene Milch“ auszuprobieren

  • Kokosöl hat viele Aminosäuren, Vitamine, Spurenelemente und reguliert den Blutfettspiegel.
  • Kurkuma ist mit  seiner entzündungshemmenden und antibakteriellen Wirkung das „Gold“ in der Milch.
  • Zimt hat ebenso eine Wirkung als Entzündnungshemmer, kurbelt den Stoffwechsel an und gilt als Geheimwaffe beim Kampf gegen Erkältungen.
  • Ingwer wirkt krampflösend, schmerzstillend und kurbelt die Verdauung an.
  • Schwarzer Pfeffer setzt die Verdauung in Gang und bietet Kurkuma eine höhere Bioverfügbarkeit für den Körper. Das heißt, die wirksamen Stoffe des Kurkuma können vom Körper besser genutzt werden.
  • Muskatnuss beruhigt Nerven und Geist, wirkt krampflösend und bringt einen ruhigen Schlaf.

Für den Gebrauch von Gewürzen ist beste Qualität mit Biosiegel zu empfehlen, denn damit geht ihr auf Nummer sicher, das keine synthetischen Pflanzenschutzmittel eingesetzt wurden. Die Gewürze von EDEL KRAUT stellen in Hinsicht Gewürz-Qualität einen Traum zur Verfügung. Als Universalveredler sowohl in der Küche, als auch für Lebensqualität durch positive Wirkung auf den Körper nutze ich sie auch gerne mal in größeren Mengen. Nur gut das es dafür diese wunderschönen Gläser gleich mit dazu gibt, denn so lassen sie sich wunderbar lagern und das Aroma bleibt lange unter Verschluss.

Neben den drei hier vorgestellten Gewürzen reicht die Produktpalette in weite Weiten hinaus. Flohsamenschalen (beliebt für glutenfreies Backen), Heilkräuter, Tee, Salze, Superfoods – um mal einige meiner Lieblinge zu nennen. Doch schmökert Euch am besten einmal selbst durch die Webseite.

Die hübschen Premium-Gläser eignen sich im Übrigen auch super als Geschenk, falls Ihr mal auf der Suche nach etwas Sinnvollem und gleichzeitig Großem zum Überreichen sucht. Ihr schenkt quasi „Gesundheit und körperliches Wohlwollen“.

So, nach über 400 Wörtern seid Ihr nun beim Rezept angelangt und ich durch zu viel goldene Milch in den Schlaf getrunken. Laut der Wirkung schlummere ich heute besonders schnell ein und nehme über Nacht noch ein paar Gramm ab. Was will man mehr?

Rezept Goldene Milch

Print Recipe
Serves: 1 Cooking Time: 10 Min.

Ingredients

  • 1 Tasse Cashewmilch (oder Mandelmilch)
  • 1/2 TL Kokosöl nativ
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Msp Ingwer (gerieben)
  • 1 Msp. schwarzer Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 1/2 TL braunen Zucker

Instructions

1

Die Cashewmilch in einem Topf auf dem Herd erwärmen, jedoch nicht kochen. Das Kokosöl, Gewürze und Zucker abmessen und in die Milch geben. Mit einem Schneebesen verrühren.

2

Zum Servieren die goldene Milch in eine Tasse geben und nach Belieben mit ein paar Krümeln Zimt & Kurkuma bestreuen.

* Ich freue mich über diese Kooperation, da ich die Philosophie dieser Firma unterstütze. Meinungen in diesem Beitrag sind meine eigenen. Vielen Dank, dass ihr die Firmen unterstützt, die mir stundenlanges werkeln an diesem Blog möglich machen!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply