Frühstück/ Rezepte/ Sommer

Holunderbeeren Rezept Overnight-Oats

Holunderbeeren sind in der Regel von Mitte bis Ende August an Wegrändern zu finden. Viele trauen sich an Holunderbeeren nicht so richtig heran.

Dabei sind sie einfach zu ernten, und im Geschmack einmalig. Roh darf man sie nicht verzehren, doch mit dem Kochen verlieren sie ihre giftigen Bestandteile.

Die Selbstversorger unter Euch sind mit diesen Früchten der Saison sicher nicht so scheu. Auch Mundräuber, die die Natur achten, und sie als hervorragende Ergänzung für die Ernährung nutzen, sind Holunderbeeren oft geläufig. Alle anderen Fans von saisonaler Ernährung sollten sich einfach trauen, Rezepte auszuprobieren und dann zu staunen.

Viele Rezepte für Holunderbeeren basieren darauf, die Früchte erst einmal zu erhitzen und zu einem Saft oder Gelee zu verarbeiten, welche sich jeweils gut konservieren lassen. In diesem Overnight-Oats-Rezept ist nur etwas Saft genutzt. Der Rest eines angebrochenen Fläschchens hält sich über mehrere Tage im Kühlschrank.

Für die Overnight-Oats quetsche ich Hafer am liebsten frisch mit einer Haferquetsche. Sie steht bei uns in der Küche immer bereit für das morgendliche Frühstück. Frische Haferflocken besitzen viele Bestandteile mehr, die schon Vorgefertigte durch längere Lagerzeiten verlieren. Dafür sind zum Beispiel Licht, Wärme und Luft verantwortlich. Im Ganzen gelagerte Körner sind durch ihren von Natur gegebenen Schutzmantel umhüllt und werden bei uns erst kurz vor dem Verzehr aufgebrochen.

Da die Zubereitung von Holunderbeeren nicht für jeden geläufig ist, gibt es noch ein Foto zur Zubereitung. Wer eventuelle Flecken und Küchenaufwand scheut, sollte zu Anfang nur kleine Portionen pflücken. Im Gegensatz zu Heidel- oder Brombeeren färben Holunderbeeren Küchengeräte nicht ein.

Holunderbeeren Rezept Overnight-Oats

Rezept drucken
Portionen: 1 Zubereitungszeit: 15 Min.

Zutaten

  • Holunderbeeren (bzw.125 ml Holundersaft)
  • 1 EL Stärke
  • 1/2 Glas frische Haferflocken
  • etwa 1/2 Glas Milch
  • 1/2 Glas Joghurt
  • Zucker nach Belieben

Zubereitung

1

Für den Holundersaft die Beeren am Strunk in einen Topf geben und mit ein klein wenig Wasser übergießen. Ca. 15 Min. köcheln lassen, bei Bedarf noch etwa Wasser nachgießen. Wenn alle Beeren gut zerkocht sind, alles durch ein Sieb geben und mit einem Löffel restlichen Saft herausquetschen.

2

4 EL des gewonnenen Saftes beiseite stellen, den Rest noch einmal aufkochen. Währenddessen Stärke und Zucker mit dem restlichen, kalten Saft verrühren (ähnlich wie Puddingpulver) und diesen dann in den erhitzten Saft mit einem Schneebeesen einrühren. Dadurch wird der Saft etwas dickflüssiger und kann als Sauce verwendet werden.

3

Zum Anrichten, Haferflocken in ein Glas geben und mit Milch über Nacht einweichen lassen. Darauf Joghurt und Holundersaft nach Belieben schichten und mit einem Löffel marmorieren.

Notes

Als Topping eignen sich vielerlei Zutaten, wie Nüsse, Samen, Blütenpollen oder einfach Haferflocken.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply