Herbst/ Rezepte

Kartoffel-Kurkuma-Suppe mit Limonenseitlingen

Kartoffeln, ein regionaler Klassiker, lieben wir und könnten sie jeden Tag essen. Das Rezept der Kartoffel-Kurkuma-Suppe mit Limonenseitlingen ist gesund und bringt Schwung in die Liste der Möglichkeiten, was man mit den Erdäpfeln vom Acker zubereiten kann.

Let´s do it! Kartoffeln, als eine für uns klassische Zutat kombiniert mit dem modernen Gewürz Kurkuma. Geschmacklich passen diese Zutaten wunderbar zusammen. Wie kann es auch anders sein, denn zu Kartoffeln passt ja so einiges. Dazu kombinieren wir mit Vorliebe Seitlinge, wenn Ihr bekommt, gerne auch sogenannte gelbe Limonenseitlinge. Nach dem Kochen der Suppe bratet Ihr die Seitlinge einfach fix in der Pfanne an und serviert sie on top.

Gerade jetzt im Herbst und bevorstehenden Winter wärmt eine schöne warme Suppe gut durch. Kartoffeln sind in vielen Haushalten auf Vorrat vorhanden, sodass man die Tür nach einem langen Tag draußen nicht noch einmal verlassen muss. Das gelbe Kurkuma hält Euer Immunsystem in Schwung und hilft Euch auch in der kalten Jahreszeit gesund zu bleiben. Ihr findet es auch in meinem Rezept der Goldenen Milch.

Kartoffel-Kurkuma-Suppe mit Limonenseitlingen

Rezept drucken
Portionen: 2 Zubereitungszeit: 25 Min.

Zutaten

  • ca. 500g Kartoffeln
  • 500ml frische Gemüsebrühe
  • 2 TL Kurkuma
  • etwas Abrieb einer Muskatnuss
  • 1 Hand voll (Limonen-) Seitlinge
  • 2 EL Kokosfett
  • 1 Hand voll Rote Rettich Kresse
  • S+P

Zubereitung

1

Kartoffeln schälen und in Wasser gar kochen.

2

Nach dem Abgießen, Gemüsebrühe hinzugeben und mit dem Pürierstab zu einer cremigen Suppe verarbeiten. Währenddessen Kurkuma und Muskatnuss hinzugeben und mit S+P würzen.

3

In einer Pfanne Kokosfett erhitzen und geputzte Limonenseitlinge darin anrösten, diese dabei etwas salzen.

4

Zum Servieren, Kartoffelsuppe in Schüsseln und Seitlinge oben darüber geben.

5

Kresse waschen, mit einem Küchenkrepp trocknen und darüber streuen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply