Ausprobiert/ Rezepte/ Sommer/ Stories

Lachsfilet auf Zedernholzbrett grillen

 

Ein spannendes Rezept für die Grillsaison mit großer Wirkung ist, Fisch auf einem Grillbrett zu garen. Nicht nur optisch gibt dieses Verfahren etwas her, auch geschmacklich wird dem Fisch durch das Holz und leichtes Räuchern eine besondere Note mitgegeben.

Info: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit SONNENTOR* entstanden.

Noch ein Vorteil dieses Verfahrens ist, dass der Fisch nicht direkt der großen Hitze von unten ausgesetzt ist und somit trotz gerinnen des Eiweißes die Zellwände erhalten bleiben und das Gut somit schön saftig und nicht trocken wird. In Deutschland neigen wir oft dazu Fisch oder Fleisch „auf jeden Fall durch garen“ zu wollen. Häufig überschreiten wir mit zu großer Hitze eine Grenze, die das Gut dann nur noch austrocknet.

Es gibt unterschiedliche Hölzer, die man als Planke verwenden kann. Vor allem sollte man eine unbehandelte Sorte verwenden, welche nicht giftig ist. Hier im Beitrag wird ein Zedernholzbrett genutzt, welches man im Baumarkt, Grillgeschäft oder online leicht erwerben kann.

Zur Vorbereitung legt man das Brett 1-2 Stunden in Wasser ein, sodass es sich bei der Nutzung auf dem Grill nicht so schnell entzündet. Es sollte dafür wirklich komplett mit Wasser bedeckt sein. An dieser Stelle kann man neben der Holzart wieder etwas experimentieren und zum Beispiel einen Schluck Whiskey oder Wein hinzugeben. Kurz vor dem Grillen wird das Brett aus dem Wasser genommen und mit einem Tuch trocken getupft.

Zwischendurch wird das Grillgut vorbereitet. Eine kräftige Marinade macht sich hier besonders gut und bringt noch einmal Würze hinein. SONNENTOR* bietet eine vielfältige Auswahl Gewürzmischungen an, die gut auf Grillrezepte abgestimmt sind. Ich kann hier eine Kombination der Fish & Chicks + Smokey Salt, ein Meersalz mit Raucharoma schwer empfehlen.

Die Kräuter bringen einen Hauch von Zitrone und Schärfe, das Salz unterstützt den Räuchergeschmack. Einfach mit etwas Öl vermengen und schon ist die Marinade fertig und kann nach dem Auftragen mit ein paar Prisen Salz bestreut werden.

 

Da ich aus vielerlei Gründen ein Fan vom Grillen mit Gas bin, habe ich diesen auch für die Zedernholzplanke eingesetzt. Ein Vorteil ist, das das Brett nicht so schnell verkohlt und anbrennt. Der Fisch wird mit der niedrigeren Temperatur von rund 200 Grad trotzdem schnell gar. Nicht vergessen, es sollte ein Grill mit Haube sein, damit sich die Hitze und der Rauch darin sammeln können.

Lachsfilet auf Zedernholz grillen

Print Recipe
Serves: 4 Cooking Time: 25 Min.

Ingredients

  • 800g Lachsfilet ohne Haut
  • 2-3 EL Kräutermischung (Empfehlung: "SONNENTOR - Fish & Chicks Grillgewürz")
  • 2-4 TL grobes Meersalz (Empfehlung: "SONNENTOR - Smokey Salt")
  • 50ml erhitzbares, neutrales Öl (z.B. Sonnenblume)
  • Außerdem: ein Zedernholzbrett oder anderes Grillbrett + Grill mit Haube

Instructions

1

Das Grillbrett 1-2h vorher in Wasser einlegen.

2

Grill mit Grillhaube auf ca. 180-220 Grad vorheizen.

3

Das Lachfilet vorportionieren und auf das Brett legen, das Öl mit Kräutern vermengen und als Marinade sparsam mit einem Pinsel auf dem Fisch verteilen. Das Öl sollte nicht vom Brett laufen, damit es nicht in den Grill tropft. Bei Bedarf das heruntergelaufene Öl auf dem Holz mit einem Küchenkrepp wieder abtupfen. Nun das Meersalz darüber streuen.

4

Die Grillhaube öffnen, den Fisch auf das vorbereitete Rost legen und den Grill wieder schließen. Während des Garvorganges die Haube möglichst geschlossen lassen, damit die Hitze nicht entweicht. Ziel ist es, den Fisch auf ca. 70 Grad zu erhitzen, da dann das Eiweiß geronnen ist und er damit gar ist. Von außen kann man das an schon austretendem Eiweiß etwas abschätzen. Was nicht das Ziel ist, ist darauf zu warten, dass der Fisch eine braune Kruste erreicht. Das ist nicht die Intension des Rezeptes. Er soll schön saftig bleiben, durch die erhaltenen Zellwände auf der Zunge zergehen und durch die Aromen des Rauches und Zedernholz aufnehmen. (ca. 15-20 Min.)

5

Bei sorgsamer Anwendung ist ein ca. 1 cm starkes Zedernholzgrillbrett ca. 10-15 Mal einsetzbar.

* Ich freue mich über diese Kooperation, da ich die Philosophie dieser Firma unterstütze. Meinungen in diesem Beitrag sind meine eigenen. Vielen Dank, dass ihr die Firmen unterstützt, die mir stundenlanges werkeln an diesem Blog möglich machen!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply