Frühling/ Rezepte

Matcha-Latte

Matcha-Tee ist und bleibt etwas ganz Besonderes. In Steinmühlen werden getrocknete Grünteeblätter sehr fein zu dem grünen Pulver zermahlen. Traditionell wird es mit heißem, nicht kochendem Wasser in einer Schale aufgegossen und einem kleinen Besen aus Bambus gefertigt aufgeschlagen. So löst sich das Matcha-Pulver gut auf und der Tee schmeckt ganz anders als konventioneller Grüntee, bei dem die Blätter aufgegossen werden und in der Kanne bleiben.

Das inzwischen sehr beliebte Grüntee-Pulver ist reich an Koffein, Eisen, Vitaminen und Kalium. Damit macht er dem täglichen Kaffee ernsthaft Konkurrenz, denn insgesamt enthält das zubereitete Getränk etwa genauso viel Koffein. Jedoch liegt dieser Stoff hier in gebundener Form vor, sodass es vom Körper langsamer aufgenommen wird.

Der Peak ist nach einer Tasse Matcha-Tee also nicht so extrem, dafür lang anhaltener. Für mich bedeutet das weniger Herzflattern und kein Tief bei dem das Gähnen wieder losgeht, nach dem die Wirkung des Koffein nachlässt.

Hier ein Rezept, welches im Herkunftsland vermutlich verpönt wäre. Ohne Milchzugabe ist Matcha-Tee herb im Geschmack, je nach Sorte auch leicht süßlich. Wer ihn lieber mild und leicht cremig mag kann, wie hier einen großen Schluck Milch und Honig hinzugeben.

Matcha-Pulver gibt es übrigens in den meisten Tee-Geschäften vor Ort zu kaufen, alternativ findet Ihr mit etwas Recherche auch online qualitative Produkte zum Bestellen.

Matcha-Latte

Print Recipe
Serves: 1 Cooking Time: 10 Min.

Ingredients

  • Matchapulver, Menge nach Belieben (ca. 1/2 Teelöffel)
  • 80 ml Wasser
  • 40 ml Kuh- oder Pflanzenmilch (z.B. Mandel- oder Reismilch)
  • 1 TL Honig

Instructions

1

Das Wasser auf max. 80 Grad erhitzen. Währenddessen Matcha-Pulver mit 1 EL kaltem Wasser und dem Bambusbesen in einer flachen Schale verrühren. Dann Matcha-Tee mit 80 ml Wasser verrühren. Falls Ihr keinen Matcha-Besen zur Hand habt, könnt Ihr auch einen sehr kleinen Schneebesen verwenden.

2

Milch ebenso auf max. 80 Grad erhitzen, Honig darin auflösen und zum Matcha-Tee hinzugießen.

Notes

Geöffnetes Matchapulver gut versiegelt im Kühlschrank aufbewahren um die Oxidation möglichst gering zu halten.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply