Ausprobiert/ Herbst/ Rezepte/ Stories

Gerösteter Paprika mit Basmati-Reis

Info: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Rii Jii* entstanden.

Dieses Gericht ist köstlich, und wirklich einfach zubereitet. Eine Kombination aus süßem Fruchtfleisch des Paprikas, kombiniert mit säuerlich-pikantem Dressing. Durch das Backen entwickeln die Paprika charaktervolle Röstaromen. Ich nutze in diesem Fall mit Vorliebe Spitzpaprika, da die Kerne im Inneren so klein und wenige sind, das man sie mitverzehren kann. Wenn Ihr normale Paprika verwendet, empfehle ich, das Kerngehäuse vorher zu entfernen. Als Beilage eignet geschmacklich Basmati-Reis sehr gut. Ein gutes Produkt hat einen ganz besonderen Duft.

 

An dieser Stelle möchte ich gern für den Basmati-Reis von Rii-Jii* ein gutes Wort einlegen. Nun, wer sich mit Unternehmertum beschäftigt, stößt unweigerlich auf ein spannendes Konzept. Im Gegensatz zu einem Geschäft mit umfangreicher Produktauswahl ist es auch möglich, sich als Unternehmen auf nur genau ein Produkt zu konzentrieren. Man bietet es in Großverpackungen an und kann damit weltweit beste Ware zu einem günstigeren Preis als Konkurrenzprodukte auf den Markt zu bringen.

Nebst dem Vorteil, dass in diesem Fall das Reisprodukt eine einzigartig gute Qualität bietet, sind auch fairer Handel und Projektförderungen im Herkunftsland möglich. Als Verbraucher produziere ich zudem exorbitant weniger Verpackungsmüll. In der Regel sind Großverpackungen aus Papier statt Kunststoff, welches sich leicht recyceln lässt. Ich muss mich deutlich weniger oft um die Besorgung des Nahrungsmittels bemühen und erspare mir und auch Supermärkten Transportwege.

Eine 5-kg-Packung verbindet diese, und noch einige weitere Vorteile für mich, sodass ich auch zukünftig gerne zu solch einem Produkt greife.

Gerösteter Paprika mit Basmati-Reis

Print Recipe
Serves: 3 Cooking Time: 40 Min.

Ingredients

  • 6 Spitzpaprika
  • 3-5 milde Peperoni (im Gegensatz zu Chillis gibt es diese auch nicht scharf)
  • 1 kleiner Becher Naturjoghurt 3,5% Fett
  • etwas Olivenöl
  • 5 EL natives Olivenöl
  • 1 Tasse Basmati-Reis
  • 1 1/2 Tassen Wasser
  • 1/2 Bund frische Dill
  • 100 g Fetakäse
  • Wer möchte, 3 Prisen Chilliflocken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Instructions

1

Den Reis gründlich waschen und in 1,5 facher Menge gesalzenem Wasser Köcheln lassen. Nach 2 Min. Topf vom Herd nehmen und mit Deckel für weitere 20 Min. ziehen lassen.

2

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen, Paprika waschen und im ganzen auf dem Blech sparsam mit Olivenöl beträufeln. Im Backofen ca. 2o Minuten weich backen. Nach der Hälfte der Zeit wenden und Pepperoni im ganzen dazugeben.

3

Zwischenzeitlich die Knoblauchzehe pressen und in einer Schüssel mit dem Salz vermengen. 2 EL natives Olivenöl und Joghurt dazugeben und mit einer Gabel zu einem Dressing vermengen.

4

Zum Servieren, zuerst Reis, dann Paprika & Peperoni, Joghurt und abgezupfte Dillspitzen auf Tellern anrichten. Fetakäse darüber bröckeln, jeweils 1 EL Olivenöl darüberträufeln und mit Pfeffer aus der Mühle würzen.

* Ich freue mich über diese Kooperation, da ich das Produkt dieser Firma als gute Qualität einschätze. Meinungen in diesem Beitrag sind meine eigenen. Vielen Dank, dass ihr die Firmen unterstützt, die mir stundenlanges werkeln an diesem Blog möglich machen!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply