featured/ Rezepte/ Weihnachten/ Winter

Vanillekipferl

Vanillekipferl mit Puderzucker

Zubereitung Vanillekipferl

Morgens aufgeregt ein paar Minuten früher aus dem Bett fallen, nur um eher in das Türchen schauen zu können – verrückt. Sich freuen, weil überall kleine Lichter leuchten – kenn ich. Leise, unauffällig die Nase heben, wenn verführerische Weihnachtsdüfte durch die Gassen wehen – ertappt!

Die Weihnachtszeit in Dresden lässt mich jedes Jahr staunen. Mit fast sportlicher Liebe zum Detail werden die kleinen Lädchen des Striezelmarktes so geschmackvoll hergerichtet, dass es das Unmöglichste der Welt wäre, der Versuchung eines Besuches zu widerstehen. Einmal dort, bewundere ich jeden, der es schafft an den Ständen mit fruchtigem Glühwein, warmen gebrannten Mandeln oder duftenden Waffeln vorbeizugehen.

Ich weiß nicht warum, doch Vanillekipferl backe ich besonders gern Morgens, wenn ich die Küche für mich allein habe. Der Teig ist einfach zubereitet und das Rollen der kleinen Halbmonde irgendwie entspannend. Man kann sie perfektionistisch, gleichmäßig auf dem Blech anordnen und nach dem Backen macht die Verzierung mit Puderzucker keine Arbeit mehr. Der Vanilleduft hält sich den ganzen Tag in der Küche. Ein Fest für die Sinne für Adventswochenenden!

Dresdener Striezelmarkt auf dem Altmarkt

 

Rezept Vanillekipferl

Rezept drucken
Portionen: ca. 50 St. Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten

  • für ca. 50 Stück
  • 125g Mehl
  • 75g Butter
  • 75g gemahlene Mandeln
  • 40g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • Mark einer Vanilleschote! (unverzichtbar)
  • 1 Prise Salz
  • noch etwas mehr Puder- und Vanillezucker

Zubereitung

1

Die Zutaten in einer Schüssel zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

2

Im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen.

3

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Aus dem Teig Halbmonde formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kipferl werden für 10 Min. gebacken und noch warm in einer Mischung aus Puder- und Vanillezucker wenden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply